Süße Pfannkuchen

Zutaten

1 Tasse veganer klarer oder trüber Apfelsaft (achte darauf, dass der Apfelsaft nicht mit Gelatine hergestellt wurde)
2 TL Backpulver
2 Tassen Weizenmehl
2 TL brauner Sirup oder Zucker
1 Tasse Sojamilch
1 Prise Salz
Pflanzenfett, zum Braten

Zubereitung

Alle Zutaten mit dem Schneebesen oder Mixer zu einem geschmeidigen Teig verarbeiten.

In einer Pfanne etwas Fett erhitzen, mit einer Kelle genügend Teigmasse hineingeben und von beiden Seiten auf mittlerer Stufe braten.

Tipp: Nach Belieben mit Puderzucker, Früchten, Konfitüre, Nuss-Nougatcreme o.ä. servieren.

Mousse au Chocolat

Mousse au Chocolat ist eine klassische französische Nachspeise aus dunkler Schokolade.

Zutaten

1/2 Paket Seidentofu
75 g vegane Zartbitter-Schokolade
1/2 EL Rum
1 Pck. Vanillezucker
eventuell Zucker
eventuell Kokosraspel

Zubereitung

Den Tofu im Mixer sehr gut pürieren.

Nun die Schokolade in einem Topf schmelzen lassen und gebe diese mit den restlichen Zutaten zum Tofu (mit Zucker oder ohne Zucker, das entscheide selbst) und püriere das ganze nochmals gut durch.

Die Mousse in eine Schüssel oder in Gläser füllen und in den Kühlschrank stellen.

Vor dem servieren, wenn du magst, das Mousse mit Kokosraspeln dekorieren.

Vanillepudding

Zutaten

500 ml Sojamilch
40 g Speisestärke
1 Vanilleschote
4 EL Zucker

Zubereitung

Etwa 100 ml Sojamilch von den 500 ml in eine Schüssel geben und mit der Speisestärke und dem Zucker mischen.

Das Mark der Vanilleschote auskratzen.

Die übrige Sojamilch in einem Topf mit dem Vanillemark zum Kochen bringen.

Sobald die Milch kocht, geben Sie die angerührte Speisestärke dazu und rühren sofort kräftig mit einem Schneebesen.

Das Ganze muss jetzt noch mal aufkochen und richtig andicken. Das geht aber relativ schnell.

Den Pudding abkühlen lassen und servieren.

Winterliches Orangensorbet

Sorbet ist die Bezeichnung für ein eiskaltes Getränk oder eine halb gefrorene Speise aus Fruchtsaft, Fruchtpüree und Zucker. Es gibt auch Sorbets, die statt Fruchtsaft Champagner oder Wein enthalten. Klassisch ist das Zitronensorbet. Die Masse wird während des Gefrierens mehrfach umgerührt, um das Sorbet geschmeidig zu halten. Saure Sorbets als Getränk werden häufig als Zwischengang bei einem mehrgängigen Menü gereicht, da sie die Verdauung anregen und das Sättigungsgefühl verringern. Als halbgefrorene Speise sind sie ein Dessert. Zudem dienen sie der Neutralisation zwischen den Gängen.

Zutaten

3/4 L frisch gepressten Orangensaft
100 g Rohrzucker oder Diätsüße
1 TL Zimt
1 TL Orangenlikör oder Mandarinenlikör
1 unbehandelte Orange, davon die abgeriebene Schale (Zesten)
nach Bedarf Minzblätter, Orangen – Filets bzw. Orangenscheiben
zum Garnieren

Zubereitung

750 ml frisch gepressten Orangensaft eventuell seihen, um das Fruchtfleisch zu entfernen und diesen dann bitte aufkochen und mit Zucker oder Diätsüße verrühren.

Sobald sich der Zucker gelöst hat, erkalten lassen.

Anschließend den Zimt, die Orangenzesten, den Likör hinzugeben und miteinander verrühren.

Die Mischung nun in eine Schüssel umfüllen und in das Tiefkühlfach eines stellen.

Rühren Sie das Ganze alle 20 Minuten mit einem Schneebesen gut durch, so dass sich keine Eiskristalle bilden und alle Zutaten gut vermischt werden.

Je nach Kälte des Tiefkühlers bzw. Gefrierfachs muss dies 6- bis 8-mal wiederholt werden.

In Portionsschälchen, Sektschalen oder gereinigten, ausgehöhlten Orangenhälften servieren.

Tipp: Eventuell mit Minze und Orangenfilets oder Orangenscheiben garnieren.

Haselnuss-Eis

Zutaten

1 Tasse Sojacreme
2 EL Haselnussmus
3 EL Ahornsirup oder Obstdicksaft
1 EL Margarine

Zubereitung

Zuerst die Margarine zerlassen und anschließend mit den anderen Zutaten gründlich verrühren.

Etwa eine Stunde einfrieren.

Nach dieser Stunde rühren Sie das Eis gründlich durch und frieren es für weitere 45 Minuten ein.

Wieder gründlich durchrühren.

Und weil es so schön war, frieren Sie das Eis erneut ein. Dieses Mal für einige Stunden oder über Nacht.

Nun 20-30 Minuten antauen lassen.

Zerkleinern Sie das Eis grob mit einer Gabel.

Mit dem Pürierstab pürieren, um die gebildeten Eiskristalle zu zerkleinern, dabei eventuell noch etwas Sojamilch zugeben.

Tipp: Natürlich können auch andere Nussmuse wie z.B. Mandel-, Cashewkern- oder Erdnussmus verwenden.

Schokoladen-Eis

Zutaten

1 Dose Kokosmilch
1 Tafel Schokolade, 70-80 % Kakaoanteil
1 Tafel Schokolade, 60 % Kakaoanteil
1/2 Tasse Zucker
1/2 TL Vanillepulver
1 Prise Salz
5 TL Kakaopulver
etwas Mandelmilch, alternativ auch Hafermilch

Zubereitung

Brechen Sie beide Schokoladentafeln in kleine Stücke und schmelzen Sie diese unter ständigem Rühren im Wasserbad.

In einer Tasse 5-6 TL Kakaopulver mit Mandelmilch anrühren, bis ein dünnflüssiger Brei entstanden ist.

Die Kakao-Masse der geschmolzenen Schokolade hinzufügen, ebenso das Vanillepulver, den Zucker, die Kokosmilch und das Salz einrühren, alles gut vermengen und ca. 2-3 Stunden in den Kühlschrank stellen.

Anschließend in die Eismaschine geben und nach etwa 40-50 Minuten genießen.

Sollten Sie keine Eismaschine haben, dann ist es auch in Ordnung. Dann machen Sie einfach das gleiche wie beim Haselnusseis.

Frieren Sie das Eis für etwa eine Stunde ein.